RAMSEIER Suisse AG
RAMSEIER Suisse AG
Merkurstrasse 1
6210 Sursee Luzern Schweiz
+41 41 919 97 97

Weniger Mostobst 2014, dafür Top Qualität

Die Verarbeitung und Veredelung der diesjährigen Mostobsternte läuft in den Mostereien der RAMSEIER Suisse AG auf Hochtouren. Noch bis ungefähr Mitte November wird in allen vier Betrieben frisches Mostobst angenommen und verarbeitet. Die RAMSEIER Suisse AG rechnet dieses Jahr mit einer sehr guten Qualität.

Die Mosterei-Betriebe der RAMSEIER Suisse AG in Oberaach (TG), Sursee (LU), Hitzkirch (LU) und Kiesen (BE) mosten seit Wochen im Hochbetrieb und nehmen weiteres Mostobsts zur Weiterverarbeitung an. Die neuste Erntevoraussage des Schweizer Obstverbands lautet: 85‘000 Tonnen Äpfel und 13‘600 Tonnen Birnen. Per heute wurden 11‘000 Tonnen Birnen gemostet. Damit entsprechen die Ernteeinschätzungen bei den Birnen der Realität. In der Schweiz besteht ein Bedarf an etwa 6‘500 Tonnen Birnen. Ein klarer Birnenüberschuss zeichnet sich ab. Die Mostobst-Branche ist nun gefordert, Lösungen für diese Problematik zu finden. Die RAMSEIER Suisse AG reagierte bereits mit der Lancierung eines neuen Produktes – RAMSEIER Hochstämmer – das einen erhöhten Birnenanteil aufweist. Bei den Äpfeln werden per heute 55‘000 Tonnen in den Mostereien verarbeitet. Die Schätzungen des Schweizerischen Obstverbandes lagen ursprünglich bei gar 106‘000 Tonnen Äpfeln. Dieses Volumen wird nicht erreicht werden. Trotzdem fällt die Mostobsternte 2014 positiv aus. Der Mix aus Sonne und Feuchtigkeit im Sommer 2014 wirkte sich besonders positiv auf die Qualität  der Äpfel aus. Gerade das saisonale Produkt RAMSEIER «Frisch ab Presse» profitiert von der hohen Geschmacksvielfalt. Die Erntezeit dauert noch bis ungefähr Mitte November an.

Besichtigung Mosterei-Betriebe:

Interessierte Journalisten können sich für eine Besichtigung einer der Mosterei-Betriebe in Sursee (LU), Kiesen (BE) oder Oberaach (TG) bei deborah.jeggli@blofeld.ch akkreditieren. Gerne organisieren wir Ihnen eine persönliche Führung in den Betrieben.

Schweizer Äpfel und Birnen sehr beliebt

Rund 60% der gesamtschweizerischen Mosternte wird durch die RAMSEIER Suisse AG verarbeitet. Damit ist sie der wichtigste Partner der Schweizer Obstbauern. Das angelieferte Mostobst unterliegt hohen Qualitätsansprüchen. Nur Schweizer Äpfel und Birnen, die mit dem Label Suisse Garantie gekennzeichnet sind, werden verarbeitet und veredelt. Viele davon tragen zudem das Label Bio Suisse oder Hochstamm. Und solche tragen massgeblich zur Erhaltung des Schweizer Landschaftsbilds sowie den natürlichen Lebensräumen für Tiere bei. Anders als in vielen europäischen Ländern produzieren Obsterzeuger hierzulande weiterhin grosse Mengen an Birnen. Diese sind genauso Bestandteil des Schweizer Apfelsafts. Denn, die Obstgetränke enthalten nicht nur Apfelmost, auch Birnen werden verarbeitet. Christian Consoni, CEO der RAMSEIER Suisse AG, sagt: «Die RAMSEIER Obstsaftprodukte weisen etwa 90 % Schweizer Äpfel und maximal 10 % Schweizer Birnen aus.» Gerade das Produktsegment RAMSEIER Apfelschorle ist besonders beliebt und konnte eine Steigerung von 10 % im Jahr 2013 gegenüber dem Jahr 2012 verzeichnen.

zurück