RAMSEIER Suisse AG
RAMSEIER Suisse AG
Merkurstrasse 1
6210 Sursee Luzern Schweiz
+41 41 919 97 97

SINALCO wird olympisch

SINALCO hat sich in den vergangenen Jahren als Sponsor im Beachvolleyball einen Namen gemacht. Für die Saison 2011 wurden die Aktivitäten gezielt ausgebaut. Neu unterstützt das Schweizer Erfrischungsgetränk das Schweizer Beachvolleyball Olympiateam Simone Kuhn und Nadine Zumkehr. Ausserdem ist SINALCO erneut Hauptsponsor der SINALCO Beachtour A2, der zweithöchsten Schweizer Profitour. Daneben ist SINALCO präsent auf der Schweizer Profitour, Coop Beachtour A1 sowie Coop Junior Beachtour. Dank einer weiteren Sponsoring-Aktivität wird auch bei dem Schweizer Beachvolleyball Highlight schlechthin, am FIVB Beach Volleyball Swatch World Tour – 1to1 energy Grand Slam 2011 in Gstaad, SINALCO getrunken.

Marco Imfeld, Leiter Marketing & Verkauf der RAMSEIER Suisse AG, zu der neben RAMSEIER und ELMER auch SINALCO gehört, sagt: „Beachvolleyball und SINALCO passen perfekt zueinander. Denn mit SINALCO wollen wir junge, aktive Menschen erreichen, die Spass am Leben haben. Wenn man dann noch mit den Besten zusammenarbeiten kann, ist das natürlich toll.“ Die Besten, das sind im Schweizer Damen Beachvolleyball Simone Kuhn und Nadine Zumkehr. Das Duo ist nach heutigem Stand des Rankings für die Olympischen Sommerspiele 2012 in London als Schweizer Vertretung gesetzt und konnte in der aktuellen Saison einen sensationellen Sieg über die brasilianische Weltnummer 1 Juliana/Larissa erzielen.

SINALCO mit auf Tour
Im Juni 2011 startete das beliebte Schweizer Süssgetränk eine neue Werbekampagne in der ganzen Schweiz. Damit sollen vor allem junge, aktive Menschen für SINALCO begeistert werden. Jung und aktiv sind auch die Schweizer Beachvolleyballer, welche SINALCO schon seit einigen Jahren unterstützt. SINALCO setzt in diesem Jahr stark auf die Nachwuchsförderung. Als Titelsponsor der SINALCO Beachtour A2 engagiert sich SINALCO für aufstrebende, junge Beachvolleyballer, die auf dem Sprung nach ganz oben sind. Bisher hat die SINALCO Beachtour A2 in Bellinzona, Sursee und Thun Halt gemacht. Weitere Events im Rahmen der zweithöchstdotierten Schweizer Profitour finden am 3. Juli am Wake und Jam Festival in Murten (FR), 30. und 31. Juli in Biel (BE) und am 13. August 2011 in Laufen (BL) statt.

Ein besonderes Highlight für alle Beachvolleyball-Fans der Schweiz ist der jährlich stattfindende FIVB Beach Volleyball Swatch World Tour – 1to1 energy Grand Slam in Gstaad. Die besten Damen- und Herren-Duos der Welt spielen vom 4. – 10. Juli 2011 um den Sieg im Berner Oberland. Das Turnier in Gstaad ist Stopp der international höchst-dotierten Profitour. SINALCO ist Getränkesponsor vor Ort bei Haupt- und Side-Events und wird den Durst der besten Beachvolleyballer der Welt löschen.

Die Geschichte von SINALCO
Angesichts der zunehmenden Erkenntnis, dass Alkohol schädlich sein kann, entwickelt der Naturheilkundler Friedrich Eduard Bilz bereits 1902 ein Erfrischungsgetränk ohne Alkohol, die Bilz Brause. Ein paar Jahre später, 1905 will er seiner Limonade einen neuen Namen geben. Dies ist die Geburtsstunde von SINALCO. Motiv und Name stimmen perfekt überein. Stammt SINALCO doch vom Lateinischen „sine alcohole“, was auf Deutsch so viel heisst wie ohne Alkohol. Seit 2001 gehört SINALCO ins Portfolio der RAMSEIER Suisse AG (vormals Pomdor AG). Seither hat sich SINALCO zur Dachmarke entwickelt und deckt heute ein breites Produktportfolio ab. So wird 2005 mit SINALCO Red eine Blutorangen-Variante auf den Markt gebracht. 2007 folgt mit SINALCO Original Zero die nächste Innovation, mit der man der Nachfrage nach kalorienreduzierten Produkten gerecht wird. 2009 schliesslich lanciert SINALCO mit SINALCO Cola und SINALCO Cola Zero sowie SINALCO Ice Tea echte Schweizer Alternativen zu den gängigen Produkten.

zurück